Meine Entscheidung zu einer reinen Fahrpraxis basierte auf mehreren Gründen: zum einen handelt es sich bei meinen Patienten nicht nur um Hunde und Katzen, sondern auch um Groß- und Nutztiere wie Pferde, Rinder, Schafe und Ziegen. Zum anderen ist das natürliche Verhalten des Tieres für die naturheilkundliche Erstanamnese von äußerster Wichtigkeit.

Schon bei der ersten Begegnung an der Haustür, oder beim Zugehen auf das Tier können sich wichtige Hinweise ergeben, wie z.B.:

  • Hinterlässt die süße Hündin mit den „weiblichen Rundungen“, gleich eine kleine „Urinprobe“ vor Freude?
  • Hat der reserviert, gleichgültig wirkende Wallach, welchen immer wieder Asthmaerscheinungen plagen, eine Abneigung angesprochen oder angefasst zu werden?
  • Wird die Anwendungstasche von dem schönen, großen und schlanken Kater neugierig inspiziert, um sich dann mitten auf dem Esszimmertisch seine Streicheleinheiten abzuholen? Jedoch bei den kleinsten Anzeichen eines Gewitters, sitzt er verängstigt im Kleiderschrank?
  • Lehnt die große, schlanke „Schwarz-Bunte“, mit Hängeeuter und unfreundlichen Gesichtsausdruck, immer wieder ihr Kalb ab?u.s.w.

Wo kann man das natürliche Verhalten des Tieres besser beobachten als in seiner gewohnten Umgebung?

In Praxen sind die Tiere oft abgelenkt von fremden Gerüchen, Eindrücken und Geräuschen. Womöglich sogar ängstlich oder unsicher.  Evtl. Ansteckungsgefahr im Wartebereich wird ausgeschlossen. Auch stressige Autofahrten in die Praxis bleiben Mensch und Tier erspart und welcher Katzenbesitzer kann hiervon nicht ein Lied singen? Unsere Tiere nehmen in ihrer vertrauten Umgebung teilweise die Untersuchung gar nicht richtig wahr. Dadurch ist die Behandlung wesentlich entspannter und angenehmer – für Tier und Mensch!

  • TCM (traditionelle chinesische Medizin)
    • Akupunktur
    • Phytotherapie
  • Klassische Homoeopathie
  • Physiotherapie
    • Manuelle Therapie
    • Dehnungen
    • Therapeutische Gymnastik
    • Div. Massagetechniken
    • Lymphdrainage
    • Narbenbehandlung
    • Kälte-/Wärmetherapie
    • Triggerpunkttherapie
    • Reflexzonenmassage
    • manuelle Schröpftherapie
    • Gerätetraining
    • Bewegungstherapie
    • physiotherapeutisches Spazierengehen (Einzel- oder Gruppentraining möglich)
  • Osteopathie
    • Parietale Osteopathie
    • Viszerale Osteopathie
    • Craniosacrale Therapie
    • Faszien-Therapie
    • Dorn-Therapie
    • Breuss-Massage
    • Huf- und Sattelbeurteilungen
  • Turnierbetreuung
  • Blutegeltherapie
  • Kinesio-Taping
  • Labordiagnostik
  • Tierdentalhygieniker - Zahnsteinprophylaxe bei Hunden und Katzen per emmi-pet Ultraschallzahnbürste

AUSBILDUNGEN

2018

  • Juli 2017 - Juli 2018     Ausbildung Tierosteopathie mit Prüfungszertifikat; IfT Viernheim

 

2017

  • Oktober 2015 - Oktober 2017     Ausbildung Tierphysiotherapeut mit Prüfungszertifikat, IfT Viernheim (Hauptdozent Martin Keiper)

 

2008

  • Juni 2006 – Nov. 2008     Tierheilpraktikerausbildung mit Prüfungszertifikat; ATM – Bad Bramstedt

 

2007

  • 2006 – 2007     einjähriges Praktikum in Tierarztpraxis

 

 

FORTBILDUNGEN

2019

  •  22. - 26.07.2019     IHK-Zertifizierung "Tierphysiotherapeut" mit Prüfungszertifikat, IHK-Ludwigsburg
  • 29.06.2019              Lehrgang zum „Tierdentalhygieniker“; Vitaltreff24 GmbH, Lisberg

 

2015

  • 19.03.2015               „Alltech Rindertagung – Stellschrauben für eine effiziente und profitable Milchproduktion“; Alltech GmbH, Düsseldorf
  • 12. – 16.05.2015     „Adjuvante TCM-Therapien in der Onkologie, Erkrankungen des Bewegungsapparates und Sun Si Miao: Arzt und Philosoph“; TCM Kongress, Rothenburg o.d.T.

 

2014

  • 18.03.2014     „Klauenpflege beim Schaf und Moderhinkesanierung“; Landwirtschaftliche Lehranstalt Triesdorf
  • 05.07.2014     „Die Gemmotherapie“; Dr. Koll Biopharm GmbH, Bad Neuenahr

 

2013

  • 28.02.2013              „Klauenpflege beim Rind“; Landwirtschaftliche Lehranstalt Triesdorf
  • 19. – 21.04.2013     „Tierhomöopathie-Kongress“ Narayana Verlag GmbH, Kandern
  • 21. – 22.11.2013     “ Homöopathische Konstitutionstypen beim Rind“; Angela Lamminger-Reith, Landwirtschaftliche Lehranstalt Triesdorf

 

2012

  • 11.02. – 09.12.2012     „Chinesische Medizin und westliche Kräuter in der Behandlung von Tieren“; ABZ-Mitte, Offenbach
  • 12.05.2012                     „Erste-Hilfe am Pferd“; Dr. Ralph Faltenbacher, Betzenstein
  • 29.09.2012                    „Basiskurs des flexiblen Pferdetapings“; Maia Medical, Neubulach
  • 30.09.2012                    „Hunde- und Kleintiertaping“; Maia Medical, Neubulach
  • 02.10.2012                    „Rindertaping“; Maia Medical, Utting am Ammersee
  • 18.11.2012                     „Aufbaukurs des flexiblen Pferdetapings“; Maia Medical, Neubulach

 

2011

  • 25. - 27.01. 2011     „Homöopathie für Rinder-Eutergesundheit, Fruchtbarkeit, Kälbergesundheit“; THP Birgit Gnadl, Michelfeld
  • 13.10. 2011              „Homöopathie für Rinder – Zoonosen und Parasiten beim Rind“; THP Birgit Gnadl, Weilheim
  • 16.10. 2011              „Punktelokalisation bei Hunden und Pferden“; ABZ-Mitte, Offenbach
  • 12. – 13.11. 2011     „Zungendiagnose bei Tieren“; ABZ-Mitte, Offenbach

 

2010

  • 09.06. 2010                             Sachkundenachweis für freiverkäufliche Arzneimittel; IHK Nürnberg
  • 13.10.2009 – 02.10.2010     Tierakupunktur; ABZ-Mitte, Offenbach

 

2009

  • 04.03.2009               „ Die SOLUNATE in der tägliche Praxis und im Weltbild der Alchemia medica“; edition INSOLE, München
  • 07.03.2009                „ Basis-Seminar zu Kolloid-Immuntherapie“; Spenglersan, München
  • 08.03.2009               „ Blut-Test-Seminar zu Kolloid-Immuntherapie“; Spenglersan, München
  • 14.03.2009                „Biomolekulare vitOrgan-Therapie und Methoden der Desensibilisierung“; vitOrgan, Nürnberg
  • 20. – 22.03.2009     „ Tierhomöopathie-Kongress“; Narayana-Verlag, Badenweiler
  • 27.06.2009                „Basisseminar“; REGENA-Akademie. Würzburg
  • 11.07.2009                 „Aufbauseminar“; REGENA-Akademie, Nürnberg
  • 24.10.2009                „Therapie von Magen- und Darmstörungen“; REGENA-Akademie, Nürnberg

 

2008

  • 13. – 14.12.2008     „Phytotherapie Pferd“; THP Julia Hahlweg, Nürnberg

 

Sie sind auf der Suche nach einem besonderen Geschenk?

Ob zu Weihnachten, Ostern, Valentinstag, Geburtstag, als Einweihungsgeschenk im neuen Stall, oder einfach nur als kleines Dankeschön, mit einem Gutschein macht man sowohl den „Vierbeinern“ als auch den „Zweibeinern“ eine Freude!

Der Gutschein kann über alle meine angebotenen Therapien ausgestellt werden. (Therapien / Leistungen). Bitte beachten Sie hierbei, dass auch eventuell anfallende Anfahrtskosten entstehen können.

Die Höhe des Gutscheines legen Sie individuell fest. Nach der Gutscheinbestellung erhalten Sie über den von Ihnen ausgewählten Betrag eine Rechnung. Nach Zahlungseingang wird Ihnen der Gutschein per Post zugesendet.

Evtl. Guthaben werden selbstverständlich zugunsten des Tierbesitzers bei Folgebehandlungen angerechnet; anfallende Mehrkosten werden über eine separate Rechnung nachberechnet.

Sollten Sie hierzu noch Fragen haben, oder eine Beratung benötigen, können Sie sich gerne mit mir in Verbindung setzen.

 

 

Gutscheinbestellung

Angaben zur Rechnungsanschrift (Besteller)

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an
Bitte geben Sie die Straße an
Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl an
Bitte geben Sie den Ort ein
Bitte geben Sie eine Telefonnummer für Rückfragen an

Gutschein für.... (Angaben zum Gutscheinempfänger)

Name des Tierbesitzers
Um welche Tierart handelt es sich
Um welche Rasse handelt es sich
Name des Tieres
Betrag
Hier können Sie uns zusätzliche Informationen hinterlassen

Von meinem Wohnsitz aus, im „Herzen der fränkischen Schweiz“, betreue ich inzwischen meine Kundschaft bayernweit.

Um dabei die Anfahrtskosten in die verschiedenen Regionen für jeden einzelnen Kunden so gering wie möglich zu halten, biete ich neben Einzelterminen auch sogenannte Sammeltermine an. Hierbei werden die jeweils anfallenden Anfahrtskosten unter den Tierbesitzern aufgeteilt und pauschal nach Region berechnet. Auch sind Terminvereinbarungen für angrenzende Regionen, welche auf dem Hin- oder Rückweg der jeweiligen Route liegen, möglich.

Was an Kosten für einen Besuch bei Ihnen anfällt, erfahren Sie selbstverständlich vor einem Termin. Hierzu setzen Sie sich bitte mit mir in Verbindung.

Natürlich ist die Versorgung in den genannten Regionen auch außerhalb der Sammeltermine gewährleistet und Einzeltermine können jederzeit individuell vereinbart werden. 

Um die Routen- und Terminplanungen zeitnah organisieren zu können und um unnötige Wartezeiten für jeden Einzelnen zu vermeiden, bitte ich um frühzeitige Terminvereinbarungen.

Wenn Sie zukünftig über die aktuellen Termine automatisch informiert werden möchten, abonnieren Sie einfach meinen Kalender, schauen Sie regelmäßig hier vorbei, oder folgen Sie mir über Facebook; über ein "like" freue ich mich sehr!

Ihre Region ist bei den aufgelisteten Sammelterminen nicht dabei? Kein Problem! Bei Interesse berate ich Sie gerne und jederzeit, bzgl. Termin und Anfahrtskosten.